FILM | TOUR | TAGUNG | PORTRAITS
header
   
Start

Hintergrund

Augenblicke

Broschüre

Geschichte

Statement

Links

Unterstützung

Kontakt

 
Berufsfindung beginnt meistens mit der Frage: "Was willst du eigentlich mal werden?"
Das ist so, als würde man fragen: "Wen willst du eigentlich mal lieben?"
Einen Beruf sucht man nicht aus wie einen Toaster - man findet ihn wie die große Liebe!


"Berufswege" ist ein Forschungsprojekt auf der Suche, was eigentlich ein Beruf ist bzw. sein sollte und wie man diesen findet. Auf dem eigenen Lebensweg und im Gespräch mit anderen jungen Menschen forschen wir daran.

Die Frage, wie die großen Aufgaben in der Welt mit dem zusammen kommen können, was jeder Mensch als individuelles Potenzial mitbringt, sowie das Suchen des eigenen Weges inmitten all dem, erleben wir als existenziell! Die Frage nach dem Beruf ist eine Frage nach dem Lebenssinn. Wer bin ich? Wohin führt mein Weg? Wie finde ich den Mut zu leben? Und was braucht die Welt eigentlich?
Das, was ich wirklich will, in den Mittelpunkt zu stellen, dafür eine zeitgemäße Form zu finden und aktiv an der Gesellschaft mitzugestalten, ist eine echte Herausforderung. Auf welchem Wege will ich mich bilden und welche Bedingungen brauche ich wirklich, um das tun zu können, was notwendig ist? Und wie realisiere ich das? Wovon lebe ich eigentlich? Und wie finanziere ich mich?

Wir wollen ermutigen, danach zu suchen, was einem wirklich wichtig ist und Wege für die Realisierung (er)finden!
Dafür braucht es Räume, in denen die Suche ernst genommen wird, ein Austausch mit anderen möglich ist und an der Umsetzung gearbeitet werden kann. Diese Räume zu schaffen und zu erforschen, sehen wir als unsere Aufgabe.

Daheraus entstanden bisher ein Dokumentarfilm mit einer ausführlichen Zeitung, eine ausgiebige Tour mit vielen Veranstaltungen in Deutschland und zwei Tagungen. Alles dies haben wir Anfang 2013 in einer umfangreichen Broschüre dokumentiert und evaluiert.