Portrait Hannah von der Gathen

Hannah von der Gathen (geb. 1987) ist von Beruf Mutter. Die Auseinandersetzung wie ein unterstützender und sinnvoller Raum für junge Menschen gestaltet werden kann, entlang der individuellen Entwicklung, begleitet sie seit ihrer Schulzeit.
Nach fünf Jahren Ausbildung zur Erzieherin findet sie den passenden Mann und bekommt ihr erstes Kind. Und weitet damit ihr Forschungs- und Erfahrungsfeld auf das ganze Leben aus. Die abgeschlossene Ausbildung ist damit quasi hinfällig, denn „für´s Mutter sein, braucht man schließlich keinen Abschluss“.
Auf ihrem Weg hat sich Hannah viel Mut erworben – konnte sie sich anfangs nicht vorstellen, ihre Heimatstadt zu verlassen, so zog sie schließlich auf einen Bauernhof in der Schweiz um dort einen Ort mit aufzubauen, der Menschen in schwierigen Lebenslagen unterstützt. Hier gestaltet sie ein geborgenes Umfeld, nicht nur für „ihre“ Kinder sondern auch andere junge Menschen.
Ihr zweites Kind bringt sie – wie das erste – zu Hause auf die Welt, diesmal jedoch ohne vorher bei einem Arzt gewesen zu sein – es reichte die gespürte Verbindung zu dem Kind.
www.jugendhof.ch

P.S.: Nach 3-jähriger Geburtshilfe hat Hannah mit ihrem Mann den Hof Eichholz im Juni 2015 verlassen. Unterschiedliche Visionen und die Ankündigung eines weiteren Kindes, liessen sie die Segel setzen. 
Offen wie es weiter geht, haben sich die fünf auf die Reise begeben, um einen neuen Lebens- und Arbeitsort zu finden.

 

„Ich hatte irgendwie das Gefühl man braucht einen Abschluss, das ist wichtig. Und jetzt bin ich hier, in der Schweiz, und arbeite einfach mit den Menschen und das hat überhaupt keinen Wert.“

 

Lebenslauf:

1987
• Geboren im Ruhrgebiet

1994 – 2005
• Waldorfschule in Witten

2005 – 2010
• Ausbildung zur Sozialhelferin und Waldorferzieherin, Praktika im Alten- und Kinderheim

2010
• Anerkennungsjahr im Kindergarten und Umzug nach Freiburg

2011
• Umzug in die Schweiz und Hausgeburt 1. Kind

Seit 2011
• „Mutter sein“ üben und Beschäftigung mit dem Wunder der Geburt und der gesellschaftlichen Stellung der Hebammen

2013
• Hausgeburt 2. Kind

2013 – 2014
• Zeichen- und Malunterricht an der „NeuenKunstSchule“ Basel

2014
• Umzug auf den Jugendhof Eichholz – Begleitung eines jungen Mädchens mit Essstörung

Juni 2015
• Abrunden des Hofaufenthaltes und Ankündigung des dritten Kindes

_______________________________

Dauer: 28 Minuten
Gedreht: Januar 2014
Drehort: Eichholz (Schweiz)

– – –

Dieses Portrait teilen:
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone

– – –

Spenden für weitere Portraits.

«   Portraits   »

Kommentar schreiben: