Protagonisten

Werner KüppersWerner Küppers
Status: Selbstständig | Ort: MAN Doppeldeckerbus, Baujahr 1978 | Bürgerinitiative „OMNIBUS FÜR DIREKTE DEMOKRATIE“ | In über 100 Städten und ca. 16.000 gefahrene Kilometer pro Jahr
Werner Küppers (geb. 1950) ist Künstler – im Sinne des „erweiterten Kunstbegriffs“ – und Busfahrer. Sein Werkzeug ist „die Stimme“. Neun Monate des Jahres lebt er im Omnibus, fährt durch Deutschland und steht jeden Tag auf Marktplätzen, um mit den Menschen zu reden – über die Direkte Demokratie durch Volksabstimmung.
www.omnibus.org

 „Schon als Kind war das einzige, wo bei mir innerlich eine Antwort da war, die Vorstellung, Künstler zu sein. Wie komme ich denn da drauf? Wie komme ich denn als kleines Kind auf diese Vorstellung? Das ist ja auch eine interessante Frage.
Und man kann ja auf der anderen Seite sagen, dass wir alle hier auf die Welt kommen und alle so eine innere Stimme haben und vielleicht auch alle eine besondere Aufgabe, warum wir hier sind. Und um diese Aufgabe zu finden, muss eben genau das kultiviert werden, das wir lernen, unsere innere Stimme überhaupt zu hören und auch der inneren Stimme zu vertrauen.“

 

Benjamin HohlmannBenjamin Hohlmann
Status: Inhaber und Angestellter der eigenen Firma | Ort: Basel, Schweiz | „unternehmen mitte“ | 363 Tage im Jahr geöffnet und ca. 300 verkaufte Latte Macchiatto pro Tag
Benjamin Hohlmann (geb. 1983) ist „Plattform-Gestalter“. Im “unternehmen mitte” leitet er eines der größten Cafés in der Schweiz. Er hat keine offizielle Ausbildung, kein abgeschlossenes Studium und als er im Café “mitte” anfängt, auch keine Erfahrung in der Gastronomie. Aber er war viele Jahre Gastgeber von Projekten und Tagungen und hat immer wieder bewusst Ausbildungssituationen, Erfahrungen und Mentoren gesucht – das hat ihn befähigt.
www.mitte.ch

 „Ich glaube es ist gut, wenn Menschen an der einen oder anderen Stelle ganz physisch mit einem Material oder etwas zu tun haben – sprich mit Holz arbeiten oder so. Bei mir ist das der Kaffee.“

 

nils_meisterNils Meister
Status: Hausfrauen und sonstige Erwerbslose | Ort: Hugoldsdorf, Nordvorpommern | Kleinste Gemeinde in M-V, 142 Einwohner | Freiraumprojekt | Über 100 Raummeter Holzverbrauch pro Jahr zum Heizen
Nils Meister (geb. 1987) macht eine Ausbildung zum „Baumeister“ – oder zu „dem, was er mal sein wird“. Ein großes, verfallenes Gutshaus ist der Ausgangspunkt für eine freie Ausbildung – ohne Chef und ohne vorgefertigten Lehrplan. Vor allem ist es eine Ausbildung zur „Selbstbestimmung“.
www.gutshaus-hugoldsdorf.de

„Da, wo Entscheidungen anstanden, habe ich die immer ziemlich bewusst getroffen – und nicht einfach so gemacht. Das ist mit das Wichtigste: wenn man sich entscheidet – es ist dann ganz gleich, ob man sich dann für oder gegen das Abitur entscheidet oder für ein Studium oder eine Ausbildung – aber dass man nicht einfach so macht – sondern das man ganz bewusst sagt: „So, da geht’s hin! Und zwar mit allen Konsequenzen“.“